Umgestaltung Fragen Werden Von Erfahrenen Gärtner Beantwortet

Wie man einen Garage-Fußboden für Lebensraum erhöht

Zu überprüfende Punkte, bevor Sie den Garagenboden anheben

Sie fragen sich, wie Sie den Garagenboden für Wohnraum aufziehen können? Überprüfen Sie zuerst die Bauvorschriften und lokalen Zonenvorschriften, um zu sehen, ob dies zulässig ist. Es kann Einschränkungen in der Höhe geben, die ein qualifizierender Faktor sein können, da Garagen in der Regel aus einer Höhe von nicht mehr als 8 Fuß gebaut werden. Wenn Sie also den Boden anheben, müssen Sie die Mindesthöhe überprüfen, die verfügbar wäre, nachdem Sie den Boden angehoben haben. Stellen Sie sicher, dass dies innerhalb der Bauvorschriften erfolgt. Wenn dies nicht der Fall ist, sehen Sie, ob Sie durch einen Schritt zwischen dem Haus und dem Garagenbereich belästigt werden. Beim Messen dieser Höhen verwenden Sie eine Ebene, um ein gemeinsames Datum an den Garagenwänden zu markieren und alle Ihre Messungen des Hausbodens, des Garagenbodens und des Garagendachs von dort aus vorzunehmen. Ziemlich häufig werden die Garagenböden geneigt und dies erfordert, dass Sie vorsichtiger sind. Wenn Sie denken, dass Sie ein paar Fenster für das Licht einlegen müssen, tun Sie dies, bevor Sie den Boden aufrichten, und halten Sie die Schwelle wie im Doppelboden. Sie müssen auch entscheiden, wie Sie das Garagentor schließen möchten. Sie können es immer durch eine Außenwand ersetzen, aber die Verwendung von Trockenbau an der Innenseite der Tür, um die Oberfläche an die vorhandenen Wände anzupassen, könnte eine Lösung sein.

Als nächstes muss die Feuchtigkeit auf dem Garagenboden kontrolliert werden. Garagenböden sind normalerweise fast gleich wie Auffahrten und es besteht die Möglichkeit, dass Feuchtigkeit aus der Umgebung in Ihre Garage gelangt. Wenn es ein Problem mit der Feuchtigkeit gibt, nehmen Sie das zuerst mit Poly- oder anderen Linern in Angriff.

Wie man Garage Floor für Lebensraum anhebt

Normalerweise sind Garagenböden etwa 8 Zoll unterhalb der allgemeinen Hausebene. Diese Höhe kann leicht mit einer Dämmschicht und etwas Estrich aufgefüllt werden. Dadurch haben Sie genügend Spielraum für die endgültigen Bodenfliesen oder andere Bodenbeläge, die Sie für Ihren neuen Lebensraum vorschlagen. Das Aufstellen des Garagenbodens auf diese Weise ist der einfachste und schnellste Weg für ein DIY-Projekt. Aber wenn Sie planen, eine Menge elektrischer Punkte oder andere Verdrahtung in dem neuen Raum zu haben, erfordert es möglicherweise eine detaillierte Planung, bevor Sie den Beton verlegen. Übrigens wird die Isolierung vorgeschlagen, um die Temperatur im modifizierten Raum gleichmäßig zu halten.

Ein gerahmter Holzboden ist ein weiterer sehr einfacher Weg, um Garagenboden für Wohnraum zu erhöhen. Mit diesem Rahmen können Sie auch Isolierungen und elektrische Schaltkreise verlegen, die Sie für den konvertierten Raum benötigen. Denken Sie über Termitenbehandlung nach, wenn Sie diese Methode anwenden. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen einen flachen Boden hat, der dem des Hauses entspricht. Sie müssten die Ebenen ständig überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Höhe haben. Sobald die Einrahmung abgeschlossen ist, wird die gesamte Fläche mit Sperrholz von ¾ Zoll Stärke bedeckt. Wenn Sie Fliesen oder Teppiche darüber planen, müssen Sie die erforderlichen Höhenanpassungen vornehmen.

Jetzt haben Sie Ihren Garagenplatz in einen Wohnbereich umgewandelt und Sie können die Möbel oder Geräte, die Sie für diesen Bereich geplant haben, einziehen. Natürlich müssen Sie vorher entscheiden, ob die Wände und die Decke einen Anstrich oder Tapeten benötigen.


Leave A Comment